Hygiene- und Sicherheitskonzepte

Checklisten für Hygiene- und Sicherheitskonzepte

Um euch bei der Erstellung geforderter Hygiene- und Sicherheitskonzepte zu unterstützen, möchten wir euch auf die Linksammlung des Deutschen Tourismusverbandes aufmerksam machen. Die Linksammlung führt euch zu Checklisten und Konzepten für die Hotellerie, Gastronomie sowie für alle anderen Unternehmen, wie z. B. Camping, Touristik oder auch Freizeitunternehmen.

Wie allen bereits bekannt ist, müssen alle Betriebe ein Hygiene- und Sicherheitskonzept anfertigen, in dem auch darzulegen ist, wie die Abstandsregeln eingehalten werden können. Dieses Konzept hat drei Tage vor Inbetriebnahme vorzuliegen. Es ist auf Nachfrage jederzeit dem Ordnungsamt offenzulegen oder der zuständigen Gesundheitsbehörde anzuzeigen.

Auflagen für die Ferienvermietung in Schleswig-Holstein

Die Landesregierung hat angekündigt, dass das generelle Beherbergungsverbot ab 18.05.2020 aufgehoben und die touristische Vermietung von Ferienwohnungen (auch einzelne Zimmer) unter Auflagen wieder möglich ist.

Wichtigste Voraussetzung ist, dass die Abstandsregelungen eingehalten werden können. Die branchenspezifischen Auflagen werden in der Regel durch die Experten bei den jeweiligen Berufsgenossenschaften, Verbände (in diesem Fall bspw. unter: https://www.deutschertourismusverband.de/service/coronavirus/orientierungshilfe-schutz-und-hygienekonzepte.html , https://www.deutscher-ferienhausverband.de/) oder Kammern erstellt und veröffentlicht.

Zusätzlich wurde bereits bekanntgegeben, dass beim touristischen Vermietungsgeschäft die Vermieter ein möglichst kontaktloses Ein- und Auschecken einschließlich der Schlüsselübergabe gewährleisten müssen. Für Ferienwohnanlagen mit gemeinsamen Eingängen ist sicherzustellen, dass auf Begegnungs- und Aufenthaltsflächen wie Fluren, Treppenhäusern oder Parkplätzen der Mindestabstand von 1,50 Metern zwischen Personen oder Personengruppen eingehalten werden kann. 

Auch die Zimmerbelegung richtet sich nach den Regeln über die Kontaktbeschränkung. Das bedeutet, dass nur Feriengäste aus maximal zwei verschiedenen Haushalten gemeinsam eine Wohnung mieten dürfen.

Gemeinschaftsräume und Schwimmbäder bleiben geschlossen. Diese Informationen finden ihr hier: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VII/_startseite/Artikel2020/II/200507_RegelungenTourismus_ab18Mai.html

Alle Anbieter haben einen Hygieneplan anzufertigen, in dem dargelegt wird, wie die Abstandsregelungen eingehalten werden. Der Hygieneplan ist dem Gesundheitsamt anzuzeigen. Es gibt aber keinen Genehmigungsvorbehalt. Der Plan wird also nicht separat freigegeben. Das Gesundheitsamt wird in Stichproben prüfen, ob die Konzepte umgesetzt werden und ausreichend sind. Außerdem ist dem Ordnungsamt das Konzept auf Nachfrage vorzulegen.

Die neue Verordnung wird erst im Laufe der 20. Kalenderwoche veröffentlicht. Bis dahin kann es noch zu einzelnen Konkretisierungen der Maßnahmen (insbesondere hinsichtlich der Hygienepläne) kommen. Bitte behaltet das Informationsportal unter https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/coronavirus_node.html im Blick. Hier erfahrt ihr zuerst, wenn es weitere Neuigkeiten zu der Ausgestaltung der Regelungen ab dem 18.05.2020 gibt.

Leitfaden Mindestanforderungen an Hygienekonzepte des Landes Schles-Holstein

In der vierseitigen Handlungsempfehlung des Landes (siehe Anlage) geht es neben allgemeinen Anforderungen an die Hygienekonzepte in den Betrieben und Unterkünften vor allem um Einzelfragen wie Reservierungs-Regelungen oder etwa die Möglichkeit, Gäste-Tische auch mit geeigneten physischen Barrieren wie etwa Plexiglas-Scheiben voneinander zu trennen.

Leitfaden: Mindestanforderungen an Hygienekonzepte
EXIT-Strategie-Empfehlungen
SARS-CoV2-Arbeitsschutzstandards: Gastgewerbe

Link-Sammlung des deutschen Tourismusverbandes

FAQ vom Land Schleswig-Holstein

 Informationen für Schleswig-Holstein