Informationen zum Coronavirus - Grömitz
Corona-Virus

Informationen zum Coronavirus

Wir informieren euch über den aktuellen Stand

In Schleswig Holstein gilt die 2G-Plus-Regelung für Übernachtungsgäste. Gäste müssen bei der Ankunft ihre vollständige Genesung bzw. Impfung nachweisen sowie zusätzlich ein negatives Testergebnis vorlegen (höchstens 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest bzw. höchstens 48 Stunden alter PCR-Test). Ausgenommen hiervon sind Personen, die neben einer vollständigen Grundimmunisierung auch bereits ihre Booster-Impfung dokumentieren können, sowie Kinder bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres. Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, können mit Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung und eines negativen Tests auch Angebote wahrnehmen, für die 2G oder 2G-Plus-Regeln gelten. Ebenso ausgenommen sind minderjährige Schülerinnen und Schüler, die anhand einer Bescheinigung der Schule nachweisen, dass sie im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig zweimal pro Woche getestet werden (Regelung bei Ferienzeiten siehe unten "Du hast Fragen? Wir beantworten sie!"). Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, können mit Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung und eines negativen Tests auch Angebote wahrnehmen, für die 2G oder 2G-Plus-Regeln gelten.

Die 2G-Plus-Regeln für Tourismus- und Freizeitangebote in der Übersicht:

3 x geimpft (am Tag der dritten Impfung) kein Test nötig
genesen & 1 x geimpft (14 Tage nach Impfung) kein Test nötig
1 x Johnson & Johnson + eine weitere Impfung, die mind. 14 Tage, aber nicht älter als 3 Monate ist kein Test nötig
1 x Johnson & Johnson + zwei weitere Impfungen (am Tag der dritten Impfung) kein Test nötig
2 x geimpft & letzte Impfung mind. 14 Tage, aber nicht älter als drei Monate kein Test nötig
Ungeimpft, aber genesen (nicht älter als drei Monate inkl. Nachweis) kein Test nötig
2 x geimpft (älter als drei Monate) Test nötig
1 x Johnson & Johnson (älter als drei Monate) Test nötig
Ungeimpft kein Zutritt

Die Innengastronomie sowie Indoor-Freizeitangebote können unter Einhaltung der 2G-Plus-Regel besucht werden. Gäste, die im Außenbereich ohne die 2G-Plus-Regel bewirtet werden, müssen beim Betreten der Innenräume (Bezahlen, Besuch der sanitären Anlagen) eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Im Einzelhandel gilt, ausgenommen sind Geschäfte des alltäglichen Bedarfs, ebenfalls die 2G-Regel.

Aktuell könnt ihr euch auf spannende Entdeckungstouren und Fackelwanderungen durch Grömitz freuen. Das aktuelle Programm findet ihr in unserem Veranstaltungskalender.

Wir beobachten die aktuelle Situation und die Entwicklungen stetig und sind im Austausch mit den zuständigen Behörden und Kreisen.

ACHTUNG: Auf Kreis-/Gemeindeebene können kurzfristig individuelle Maßnahmen vorgenommen werden, wenn es die Situation vor Ort erfordert.

Sicheres Reisen in der Corona-Pandemie: Die Ostseeküste Schleswig-Holstein und die Holsteinische Schweiz haben sich auf einen einheitlichen Tourismuskodex verständigt. Mit dem Kodex soll die Region gestärkt werden, denn Corona können wir nur gemeinsam bewältigen. Der Tourismus-Service Grömitz unterstützt den Tourismuskodex!

Landesverordnung und Erlasse zum Umgang mit SARS-CoV-2

Die Landesregierung hat weitreichende Regelungen beschlossen, um das neuartige Coronavirus einzudämmen. Alle Verordnungen und Erlasse findet ihr hier: https://schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/_documents/teaser_erlasse.html

Allgemeinverfügung des Kreises Ostholstein über die Anordnung zur Absonderung (Isolation oder Quarantäne)

Allgemeinverfügung des Kreises Ostholstein über die Anordnung zur Absonderung (Isolation oder Quarantäne) wegen einer Erkrankung durch das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) oder der Einstufung als Kontaktperson der Kategorie I in einer geeigneten Häuslichkeit

https://www.kreis-oh.de/media/custom/2454_2911_1.PDF?1621315972

Bürgertelefon Gemeinde Grömitz

Bei Fragen rund um das Thema Coronavirus in Grömitz:

Bürgertelefon der Gemeinde Grömitz: 04562 - 69 111
zu den üblichen Sprechzeiten der Gemeinde Grömitz.

Bürgertelefon Schleswig-Holstein

Fragen zu Corona, insbesondere zur Rechtslage in Ostholstein, können schriftlich gestellt werden per E-Mail an: buergertelefon-oh@kreis-oh.de

Bei Fragen rund um das Thema Coronavirus in Schleswig-Holstein:

Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein: 0431 / 797 000 01
(werktags von 8 - 20 Uhr, Sonn- und Feiertagen von 8 - 16:30 Uhr)

Wie reagiere ich, wenn ich den Verdacht habe, mich mit COVID-19 angesteckt zu haben?

Bitte geht nicht direkt zu einem Arzt, sondern ruft die 116 117 an. Über diese Nummer gelangt ihr zum ärztlichen Bereitschaftsdienst, der das nähere Vorgehen mit euch bespricht.

Corona-Testzentren in der Umgebung

In Grömitz und Umgebung stehen auch nachfolgende Corona-Testzentren zur Verfügung. Weitere Teststationen in Schleswig-Holstein findest du auf der Website des Landes.

Testzentrum Adresse Öffnungszeiten Anmeldung
Testzentrum Seestraße Seestraße 2
23743 Grömitz
Montag - Freitag 7.00 - 19:00 Uhr
Samstag 8.00 - 18.00 Uhr
Sonntag 9.00 - 18.00 Uhr
Zur Online-Terminvereinbarung

Tourismus-Wegweiser

Mit der Datenbank Tourismus-Wegweiser gibt das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes Tourismus-Profis und Urlaubern Klarheit über touristisch relevante Einschränkungen und Lockerungen in Deutschland. Der Tourismus-Wegweiser informiert klar und transparent über die aktuelle Lage für Schleswig Holstein. Das Angebot wird regelmäßig und sorgsam vom Team des Kompetenzzentrums aktualisiert

Du hast Fragen? Wir beantworten sie!

Wie kann ich 2G nachweisen?
Gilt die 2G-Regel, so ist ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung vorzulegen. Zudem müssen Personen ab dem 16. Lebensjahr zusätzlich ihre Identität mit einem Lichtbildausweis nachweisen können, damit überprüft werden kann, dass der Nachweis tatsächlich auf sie ausgestellt ist.
Wie kann ich 2G-Plus nachweisen?
Gilt die 2G-Plus-Regel, so ist ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung vorzulegen sowie zusätzlich ein negatives Testergebnis (höchstens 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest). Zudem müssen Personen ab dem 16. Lebensjahr zusätzlich ihre Identität mit einem Lichtbildausweis nachweisen können, damit überprüft werden kann, dass der Nachweis tatsächlich auf sie ausgestellt ist.
Wie kann ich 3G nachweisen?
Gilt die 3G-Regel, so ist ein Nachweis über eine vollständige Impfung, Genesung oder ein aktuelles negatives Testergebnis (maximal 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest oder 48 Stunden alter PCR-Test) vorzulegen. Zudem müssen Personen ab dem 16. Lebensjahr zusätzlich ihre Identität mit einem Lichtbildausweis nachweisen können, damit überprüft werden kann, dass der Nachweis tatsächlich auf sie ausgestellt ist.
Wie weisen Kinder und Jugendliche 2G / 3G nach?

Kinder unter sieben Jahren bleiben von den Testpflichten ausgenommen. Minderjährige Schülerinnen und Schüler, die anhand einer Bescheinigung der Schule nachweisen, dass sie im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig zweimal pro Woche getestet werden, benötigen auch weiterhin keinen zusätzlichen Testnachweis.

Da während der Weihnachtsferien in der Schule zwischen dem 23. Dezember 2021 und dem 9. Januar 2022 keine regelmäßigen Testungen durchgeführt werden, kann die einmalige Schulbescheinigung nur dann einen Nachweis der regelmäßigen Testung bieten, wenn die Schultestung durch andere Maßnahmen ersetzt wird. Die Testung kann daher entweder unter Verweis auf § 2 Nummer 7 Buchstabe c SchAusnahmV von einem Leistungserbringer nach § 6 Absatz 1 der Coronavirus-Testverordnung vorgenommen oder überwacht werden. Das sind beispielsweise Testzentren, Apotheken oder auch Ärzte, die die Testung bescheinigen. Die Testung kann auch durch einen Selbsttest erfolgen, in der Art und Weise wie er auch ansonsten in der Schule durchgeführt wird. Notwendig ist dabei, dass eine oder ein Sorgeberechtigter bestätigt, dass die minderjährige Schülerin oder der minderjährige Schüler den Selbsttest durchgeführt hat. Diese Selbstauskunft ist mit einem Datum zu versehen. Entsprechend wie in der Schule hat die bescheinigte Testung oder die Selbstauskunft eine Wirksamkeit von 72 Stunden. Die bescheinigte Testung bzw. die Selbstauskunft müssen zusammen mit der einmaligen Bescheinigung der Veranstalterin oder dem Veranstalter vorgelegt werden. Zur Vermeidung von Missverständnissen wird empfohlen, das Formular des Bildungsministeriums für die Selbstauskunft, welches die Schulen bereits verwenden, zu benutzen.

Reicht ein negativer Corona-Test für eine Reise nach Grömitz?

Nein, ab dem 15. Dezember gilt die 2G-Plus-Regelung für Übernachtungsgäste in Beherbergungsbetrieben. Gäste müssen bei der Ankunft einen vollständig genesenen bzw. geimpften Ausweis sowie zusätzlich ein negatives Testergebnis vorlegen (höchstens 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest bzw. höchstens 48 Stunden alter PCR-Test).

Müssen Zweitwohnungsbesitzer und Dauercamper / Dauerlieger im Hafen einen negativen Test bei Anreise vorzeigen und während des Aufenthaltes Zwischentesten?

Sofern die Übernachtungen unentgeltlich sind, gelten sie nicht als touristische Übernachtung, es müssen keine Tests erfolgen. Für Dauercamper und Dauerlieger gilt dies ab einer Mindestvertragslaufzeit von 5 Monaten.

Wie muss der Impf- / Genesenen-Nachweis und die Dokumentation bei Vermietern aussehen, die nicht vor Ort sind? Ist es ausreichend wenn die Unterlagen im Voraus in digitaler Version vorliegen bei ggf. Spätanreise?

Es reicht der Impfnachweis durch Vorlage eines Impfausweises oder einer Impfbescheinigung bzw. der Genesenennachweis (positives PCR-Testergebnis, das mindestens 28 Tage zurückliegt und nicht älter als 6 Monate ist) in Verbindung mit einem Lichtbildausweis. Beides kann auch vor Anreise elektronisch an den Gastgeber übermittelt werden.

Wer übernimmt die Kosten für die Tests?

Seit dem 13. November sind Coronatests wieder kostenfrei möglich.

Gibt es Beschränkungen, wie viele Personen zusammenkommen dürfen?

Ja, ab dem 4. Januar 2022 dürfen nur noch 10 Personen im öffentlichen sowie im privaten Raum zusammenkommen.

Darf ich alle Shops & Läden in Grömitz besuchen? Gilt hier die 3G- oder 2G-Regel?

Seit dem 4. Dezember 2021 gilt für den Einzelhandel, ausgenommen sind Geschäfte für den alltäglichen Bedarf, die 2G-Regel.

Was gilt für einen Restaurantbesuch?

Die Innengastronomie kann unter Einhaltung der 2G-Plus-Regel (genesen, geimpft & Testnachweis max. 24 Stunden alt oder dreifach geimpft) besucht werden. Gäste, die im Außenbereich ohne die 2G-Plus-Regel bewirtet werden, müssen beim Betreten der Innenräume (Bezahlen, Besuch der sanitären Anlagen) eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Gibt es eine Sperrstunde für die Gastronomie?

Gaststätten mit Ausnahme von Autobahnraststätten und Autohöfen sind für Gäste von 23 Uhr bis 5 Uhr zu schließen; der Verkauf von Speisen und Getränken außer Haus ist zulässig.

Was gilt für den Besuch von Bars und Diskotheken?

Ab dem 12. Januar 2022 bleiben Discotheken und ähnliche Einrichtungen bis auf weiteres geschlossen.

Müssen sich Kinder auch testen lassen?

Die Testpflicht gilt für Personen ab einem Alter von 7 Jahren.

Was passiert bei einem positiven Corona-Test vor Ort?

In diesem Fall musst du dich sofort in häusliche Isolation begeben. Wenn auch der PCR-Test positiv ausfällt, musst du isoliert werden und auch die Kontaktpersonen der Kategorie 1 (siehe Quarantäneverordnung des Landes Schleswig-Holstein). Vor allem musst du auch die Anweisungen des informierten Gesundheitsamtes beachten.

Wer kommt für die Kosten auf, wenn die Quarantäne am Urlaubsort verbracht wird?

Wenn du in der Unterkunft in Quarantäne gehen musst, musst du für die dadurch entstehenden Kosten aufkommen.
Wenn du in der Unterkunft in Quarantäne gehen musst und die nachfolgenden Gäste können nicht anreisen, ist die Beherbergung wegen der bestehenden Quarantäne-Anordnung nicht möglich. In diesem Fall ist ein kostenloser Storno für die nachfolgenden Gäste möglich. Der Vermieter zahlt den Mietpreis zurück und die Gäste haben keinen Anspruch auf Schadensersatz für Anreisekosten, den entfallenen Urlaub o.ä.

Was gilt für Veranstaltungen?

Im Außenbereich dürfen maximal 100 Personen, im Innenbereich maximal 50 Personen zusammenkommen.

Müssen die Kontaktdaten noch erfasst werden?

Die bisherigen Regelungen zur Erfassung der Kontaktdaten in Innenbereichen werden seit dem 20. September nahezu aufgehoben. Dies betrifft insbesondere Veranstaltungen, Gaststätten, Freizeit- und Kultureinrichtungen, körpernahe Dienstleistungen (zum Beispiel Friseure, Massagestudios), Einrichtungen für Sport (zum Beispiel Fitnessstudios, Schwimmbäder) und touristische Reiseverkehre (zum Beispiel organisierte Busfahrten). Durch den Wegfall der Vorschriften sind entsprechende Registrierungen in den genannten Bereichen nur noch freiwillig und dann nur unter Einhaltung strenger datenschutzrechtlicher Vorgaben möglich.

Ist Tagestourismus erlaubt? Und brauchen Tagestouristen einen Coronatest?

Tagestourismus ist weiterhin erlaubt. Tagestouristen sind keine Übernachtungsgäste und brauchen für einen Tagesausflug keinen Coronatest. Bei Nutzung von z.B. Innengastronomie muss die 2G-Regel beachtet werden.

B2B Newsletter Tourismus-Service

Über den Newsletter (Gastgeber & Leistungsträger Grömitz) des TSG werden aktuell über 850 Empfänger*innen über Neuigkeiten rund um Corona sowie aus dem TSG auf dem Laufenden gehalten. Ob Informationen zum Coronavirus, aktuelles über Grömitz oder Fortbildungsmaßnahmen – durch den Newsletter sind touristische Leistungsträger immer auf dem aktuellen Stand.