Neuigkeiten aus Grömitz - Grömitz
Strandkörbe im Sommer

Neuigkeiten von der Ostsee

Hier findet ihr aktuelle Informationen rund um das Ostseebad Grömitz.

„Diesen Sommer haben wir uns alle etwas anders vorgestellt!“ – da sind sich die Ortsvertreter des OstseeFerienLandes einig. Die Veranstaltungskalender waren prall gefüllt, erste große Highlights hätten bereits stattgefunden. Einen Grund, jetzt den Kopf in den Sand zu stecken und sein Schicksal hinzunehmen? Auf keinen Fall! Die Veranstaltungsteams der Orte haben in den letzten Wochen die Ärmel hochgekrempelt und ein neues, facettenreiches Veranstaltungsprogramm ausgearbeitet, welches unter den aktuell geltenden Regeln durchgeführt werden kann.

Zurück zur Sonne heißt es seit knapp vier Wochen im Ostseebad der Sonnenseite, denn Grömitz freut sich nach dem Lockdown über zahlreiche Gäste, die aktuell und auch in den kommenden Wochen vor Ort sein werden. „Diese Gäste möchten wir alle gut versorgt wissen, doch es gibt ein Problem: Die gastronomischen Kapazitäten sind in diesem Jahr deutlich eingeschränkt.“, erklärt Lars Widder, Betriebsleiter des Tourismus-Service Grömitz. Aus diesem Grund ruft der Tourismus-Service Grömitz dazu auf, sich um einen Standplatz an der Promenade zu bewerben, um zusätzliche gastronomische Angebote anbieten zu können.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein teilt mit, dass die Autobahn BAB 1 wegen Markierungsarbeiten an folgenden Tagen vollgesperrt werden muss. Diese Maßnahmen sind notwendig um die Sicherheit der Arbeiter vor Ort zu gewährleisten.

Der Kurpark wird zur Naturbühne und bietet eine wunderschöne Kulisse für Konzerte aller Musikrichtungen. Alle Musikliebhaber können sich freitags im Juni und mittwochs im Juli auf beste Live-Musik von verschiedenen Künstlern aus der Region freuen.

Seit knapp einem Jahr ist der Lübecker Bucht Guide bereits auf dem Markt und ermöglicht es den Gästen, die Region digital zu erkunden. Ab sofort ist auch das Ostseebad Grömitz Teil des Erfolgsprojektes geworden und erweitert das digitale Angebot um weitere 8 km Küstenlinie.