Fahrradwoche im September | 21. - 26.09.2020

Trainieren wie die Profis

Das OstseeFerienLand auf zwei Rädern erkunden

Fußballferienschule mit dem HSV in Grömitz

21. – 26. September | Fahrradwoche im OstseeFerienLand - Das OstseeFerienLand auf zwei Rädern entdecken

Nach zahlreichen Veranstaltungsabsagen in diesem Sommer freut sich das OstseeFerienLand (Dahme, Grömitz, Kellenhusen, Lensahn & Grube), dass die geplante Fahrradwoche vom 21. – 26. September stattfinden kann. „Einige Touren und Ziele mussten wir natürlich leicht anpassen und die Teilnehmerzahl ist im September auf 20 Personen je Tour begrenzt, eine Anmeldung im Vorwege muss erfolgen. Die Hauptsache aber ist: wir können unsere Fahrradwoche durchführen.“, berichtet Iris Kronberg aus der Veranstaltungsabteilung des Tourismus-Service Grömitz. Eine Anmeldung ist notwendig, damit eine Teilnahme zugesichert werden kann. Diese erfolgt ganz bequem online unter www.fahrradwoche.de. Sobald eine Tour ausgebucht ist, ist eine Anmeldung nicht mehr möglich.

Vom 21. – 26. September 2020 dreht sich während „Fahrradwoche“ alles rund um das Thema Radfahren. Ob für erprobte Langstreckenradler oder gemütliche Sonntagsfahrer – jeden Tag um 10.00 Uhr startet eine kostenfreie, geführte Radtour aus einem der fünf OstseeFerienLand-Orte. Am Samstag geht es dann sogar gemeinsam aus vier Orten los, zur sogenannten Sternfahrt, mit einem gemeinsamen Ziel: dem Museumshof in Lensahn.

Los geht’s am Montag den 21. September mit Start am Kirchplatz von Lensahn. Gemeinsam geht es unter dem Motto „Mit dem E-Bike vom Land an den Strand“ durch die Region entlang der schönsten Ecken bis nach Hohwacht. Zwischen Ostsee und Binnensee, auf dem Deich von Hohwacht, wird eine kleine Pause neben den bunten Fischerhütten eingelegt. Auf dem Rückweg geht es vorbei am Schloss Weissenhaus und der riesigen Gemüsegärtnerei Beuck im Oldenburger Bruch – mit etwas Glück hat Herr Beuck Zeit für eine kleine Verkostung.

Auf historische Tour „Von Bauern & Benediktinern“ geht es am Dienstag den 22. September vom Seebrückenvorplatz in Grömitz. Mit Rad-Experte Reinhard Bentfeld unternimmt die Gruppe eine Reise in die Vergangenheit der Region und radelt über die beschaulichen Dörfer Nienhagen und Manhagen bis nach Lensahn, wo ein Besuch des Museumshofes auf alle Teilnehmer wartet. In der Gaststube kann man sich für die Weiterfahrt stärken. Durch Goldberg geht es zurück über Cismar, wo das ehemalige Benediktiner Kloster zu einer kurzen Pause und Führung einlädt bevor es zurück bis nach Grömitz geht.

Am Mittwoch, 23. September, führt die „Störtebeker-Tour“ vom Seebrückenvorplatz in Kellenhusen auf die Spuren des Seeräubers. Über den Deich geht es bis nach Grömitz, weiter über Rettin und Pelzerhaken in die Hafenstadt Neustadt in Holstein, wo eine Rast beim Brauhaus Klüver auf alle Teilnehmer wartet. Vor Ort macht sich die Gruppe auf Spurensuche von Klaus Störtebeker, der auch in der Neustädter Burg, seinerzeit bekannt als Piratenunterschlupf, sein Unwesen getrieben haben soll.

Mit Start vom Dorfmuseum in Grube geht es am 24. September auf „Genuss & Küste“ – Tour. Auf dem Bioland-Apfelhof Grimm, dem ersten Stopp der Tour, gibt es 18 alte Apfelsorten zu entdecken und sicherlich auch zu kosten. Zudem wartet auch das Landkunststück „von bienen und blüten“ auf die Teilnehmer. Weiter geht es zu Hof Steensen in Cismarfelde mit hofeigenen Tomaten, Beeren und Käse – lecker! Vorbei am Landkunststück von Hof Kattenberg – Stein wie eine Landschaft – geht es durch das Künstlerdorf Cismar, unberührte Natur und das Dörfchen Siggeneben wieder zurück nach Grube, wo ein Abstecher zum Paasch-Eyler-Platz mit einmaligem Blick auf den ehemaligen Gruber See lohnt. Die Tour endet am ersten Landkunststück von Grube: „Stammgäste“ von Johannes Caspersen.

Die E-Bike Tour von der Tourist-Information in Dahme nach Heiligenhafen am Freitag den 25. September ist mit ihren rund 45 Kilometern prädestiniert für alle E-Bike-Fahrer und echte Sportskanonen. Gemeinsam mit einem örtlichen Guide geht es von Dahme aus durch die schöne Landschaft Ostholsteins. Der Weg führt entlang der Küste und durch kleine, bezaubernde Ortschaften bis nach Heiligenhafen. Dort angekommen wartet eine Pause zur Stärkung am Hafen und rund um die neue Promenade auf alle Radfahrer, bevor es gemeinsam wieder zurück nach Dahme geht. Unterwegs bleibt genügend Zeit für das Kennenlernen und Stöbern bei lokalen Produzenten.

Bei der „Sternfahrt“ am Samstag den 26. September machen sich noch einmal alle Fahrrad-Freunde um 13.30 Uhr von Dahme (Tourist-Information), Grömitz (Seebrückenvorplatz), Kellenhusen (Seebrückenvorplatz) und Grube (Dorfmuseum) über den Deich oder durch das grüne Hinterland auf den Weg nach Lensahn zum Museumshof. Dort angekommen wartet auf alle Teilnehmer eine Führung sowie hofgebackener Kuchen und Kaffee. Nach der Stärkung geht es gemeinsam mit dem Rad-Guide wieder zurück in den Startort.

Der für den 27. September geplante Fahrrathon muss aufgrund der aktuell geltenden Verordnungen und Auflagen leider ausfallen. Wer nicht auf die Rundtour durch das gesamte OstseeFerienLand verzichten mag, kann die Tour auf eigene Faust fahren. Die komplette Strecke ist mit dem Fahrrathon-Logo ausgeschildert – viel Spaß!

Alle geführten Radtouren während der Fahrradwoche sind kostenfrei. Interessierte melden sich bitte unter www.fahrradwoche.de zu ihrer gewünschten Tour an und kommen am Veranstaltungstag pünktlich zum Startort.

Wer jetzt neugierig geworden ist und die Touren genauer unter die Lupe nehmen und sich anmelden möchte, der findet alle Informationen online unter www.fahrradwoche.de oder in der Fahrradwochen-Broschüre, die in allen Tourist-Informationen des OstseeFerienLandes ausliegt.

Zurück