Gemeinsam gegen Müll im Meer

Gemeinsam gegen Müll im Meer

Umweltplakate für einen sauberen Strand im OstseeFerienLand

Verschmutzte Strände und Plastik im Meer stellen unsere Küstenregion zunehmend vor Herausforderungen. „Wenn viele Menschen unsere Orte und Strände besuchen, bleibt leider auch oftmals Müll vor Ort liegen und wird nicht in den zahlreichen Abfallbehältern entsorgt. Dieser Müll wird dann oft in unsere Lebensgrundlage, die Ostsee, verweht.“, erklärt Ulrike Dallmann, Tourismusleiterin von Dahme. Gemeinsam mit Stefan Wolf, Chef des Natursteinwerkes Natursteinwolf in Lübeck, möchte das OstseeFerienLand aktiv werden und etwas gegen den Müll unternehmen. „Mir liegt unsere Küste sehr am Herzen und so habe ich die Initiative ins Leben gerufen, um mit einer Plakataktion das Bewusstsein für das Thema bei unseren Gästen und Nachbarn zu stärken“, berichtet Stefan Wolf. „Mit dem OstseeFerienLand sind wir nun von Travemünde bis nach Dahme gegen den Müll im Meer und am Strand aktiv und erreichen zahlreiche Menschen.“

Das Plakat regt nicht nur zum Nachdenken an, sondern klärt die Betrachter auch darüber auf, wie lange es dauert, bis sich der Müll im Meer zersetzt. „Einige Kunststoffe zersetzen sich niemals, ganz egal wie lange sie im Meer treiben.“, erklärt Sina Puck von der Kurverwaltung Kellenhusen. „Dass dieser Müll in unser Meer gelangt, möchten wir unbedingt verhindern und freuen uns sehr über die Initiative von Stefan Wolf.“ Gemeinsam wird im OstseeFerienLand nicht mit Verboten oder dem „erhobenen Zeigefinger“ agiert, sondern über die Auswirkungen von Müll am Strand und im Meer informiert. „Der Strand und die Ostsee sind unser aller Aushängeschild, wir alle leben von und mit dem Tourismus – diesen Schatz möchten wir gemeinsam langfristig erhalten und schützen.“, so Jacqueline Felsmann vom Tourismus-Service Grömitz.

Mit der Plakataktion vor Ort geht das OstseeFerienLand gemeinsam den ersten Schritt in die ‚richtige Richtung‘. Durch Veranstaltungen wie die Umweltwoche im Oktober in Grömitz werden kleine und große Gäste zusätzlich spielerisch aufgeklärt. So werden Einheimische und Gäste auch bei der jährlichen Strandreinigungsaktion, welche in Zusammenarbeit mit der Brauerei Flensburger in den Ostseeorten stattfindet, eingebunden und über den Lebensraum Ostsee bestens informiert.

Weitere Informationen zum OstseeFerienLand finden Sie unter www.ostseeferienland.de.

Zurück