GOSCH geht in Grömitz an Land

GOSCH geht in Grömitz an Land

GOSCH geht in Grömitz an Land

Die Sylter Kult-Gastronomie bringt Fischspezialitäten und feine Weine an die Kurpromenade.


Seit 1967 serviert Jürgen Gosch auf der Insel Sylt feines Seafood. Das Angebot an maritimen Köstlichkeiten umfasst
nicht weniger als das Beste, was die 7 Weltmeere zu bieten haben: Von Nordseekrabben und Muscheln über Hering,
Matjes, Plattfische und norwegischem Lachs bis hin zum kanadischen Hummer.
Seine sympathische Mischung aus Qualität, Genuss und Gemütlichkeit machte „Jünne“ schnell zu einem echten Insel-
Original. Das erfolgreiche Konzept erfreut sich auch jenseits der Insel großer Beliebtheit: Mittlerweile gibt es rund 40
Standorte in ganz Deutschland und auf den Kreuzfahrtschiffen der TUI Cruises-Flotte.


An den Wassern der Lübecker Bucht fühlt sich das norddeutsche Unternehmen schon seit einigen Jahren wohl. Und
so geht die GOSCH-Crew nach Lübeck, Travemünde, Timmendorfer Strand und Scharbeutz nun auch bald in Grömitz
an Land: Ab Anfang April diesen Jahres soll ein neuer Standort direkt an der Kurpromenade eröffnen. Betreiber Thomas
Schmidt: „Wir sind besonders froh, endlich einen passenden Ankerplatz in diesem schönen Ort gefunden zu haben
und das Strandleben kulinarisch bereichern zu dürfen.“


In der Hausnummer 12 zieht GOSCH in die hellen, modernen Räumlichkeiten des ehemaligen „Fischhus“. Thematisch
bleibt das maritime Grundthema also erhalten; es wird aber durch die typische GOSCH-Art, ein hochwertiges Weinangebot
und die gewohnte Gemütlichkeit ergänzt. Dafür erfolgen im Innen- und Außenbereich einige Umbaumaßnahmen
zur Neugestaltung; so wird die Außenterrasse beispielsweise deutlich erweitert. Zusammen mit der perfekten
Lage direkt am Wasser, einem To-go-Verkauf und der freundlichen Mannschaft stehen den Gästen viele genussvolle
Stunden in Grömitz bevor.


Der neue Standort wird ganzjährig/täglich geöffnet sein; in den Wintermonaten sind zusätzlich Livemusik-Events und
Tanzpartys geplant.

Zurück