Strandkörbe im Sommer

Neuigkeiten von der Ostsee

Hier findet ihr aktuelle Informationen rund um das Ostseebad Grömitz.

Musik zum Zuhören und Genießen. Musik zum Lauschen und Träumen. An drei Tagen vom 07. – 09. August präsentiert der Tourismus-Service Grömitz im Kurpark Konzerte zum Verweilen. Täglich ab 17 Uhr gibt es bis zum späten Abend beste Live-Musik von verschiedenen Bands und Musikrichtungen.

Ein Picknick unter freiem Himmel, mit Live-Musik und das vor besonderer Kulisse: Dazu lädt der Tourismus-Service Grömitz am 05., 09. und 12. August ein – natürlich unter Einhaltung der Corona-Vorschriften. Dann wird die Eventfläche im Kurpark für die Zeit von 10 – 12 Uhr in eine große Picknickfläche verwandelt, auf der Familien und Freunde ein paar unbeschwerte Stunden genießen können.

In und rund um das Ostseebad Grömitz gibt es jede Menge Kultur zu erleben. So ist das Klosterdorf Cismar zum Beispiel für seine zahlreichen aktiven Künstler bekannt. Einige von ihnen werden im August im Grömitzer Kurpark zu Gast sein und verwandeln das Eventgelände in ein wunderbares Outdoor-Atelier. Unter dem Motto „Kreativ im Kurpark“ werden Kachel-Kunst, Moin-Malen und Handlettering für Jedermann angeboten.

Nach zahlreichen Veranstaltungsabsagen in diesem Sommer freut sich das OstseeFerienLand (Dahme, Grömitz, Kellenhusen, Lensahn & Grube), dass die geplante Fahrradwoche vom 21. – 26. September stattfinden kann. „Einige Touren und Ziele mussten wir natürlich leicht anpassen und die Teilnehmerzahl ist im September auf 20 Personen je Tour begrenzt, eine Anmeldung im Vorwege muss erfolgen. Die Hauptsache aber ist: wir können unsere Fahrradwoche durchführen.“, berichtet Iris Kronberg aus der Veranstaltungsabteilung des Tourismus-Service Grömitz. Eine Anmeldung ist notwendig, damit eine Teilnahme zugesichert werden kann. Diese erfolgt ganz bequem online unter www.fahrradwoche.de. Sobald eine Tour ausgebucht ist, ist eine Anmeldung nicht mehr möglich.

Kicken im Zeichen der Raute und neue Freunde kennenlernen: Für alle fußballbegeisterten Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis 13 Jahren bietet der HSV seit 2003 eine eigene Fußballschule an. Tempo-Dribblings, Übersteiger und neue Finten stehen dabei auf dem Stundenplan.