10. Beach-Cross-Golf-Trophy

10. Beach-Cross-Golf-Trophy

Golfen in jede Himmelsrichtung – so lautet das Motto der diesjährigen „Beach-Cross-Golf-Trophy“ von Grömitz. Das „Beach“ im Namen lässt es schon durchklingen: das Turnier findet nicht wie üblich auf perfekt gepflegtem Golfrasen, sondern direkt am Strand statt.

 

Am 10. März können Hobbygolfer die gewohnt elitäre Golfetikette getrost vergessen und Bälle schlagen, was das Zeug hält. Bei der 10. Beach-Cross-Golf-Trophy warten insgesamt 9 abgefahrene Bahnen und Hindernisse an den wohl ungewöhnlichsten Orten zum Golfen. Ein besonderes Highlight ist sicherlich das Einlochen in ein kleines Boot auf der Ostsee. Der Clou an der Sache? An dieser Bahn sind die Golfbälle biologisch abbaubar und enthalten leckeres Fischfutter für die Ostseebewohner.

 

Das Cross-Golf wurde seinerzeit von Schäfern aus Schottland erfunden, die keinen geeigneten Golfplatz zur Verfügung hatten. So spielten sie querfeldein und suchten sich ihre Ziele frei nach den vorhandenen Möglichkeiten aus.

 

Ganz so frei läuft die Trophy in Grömitz nicht ab, denn Hindernisse wie das „Surfers Dogleg“ und die passenden Ziele sind für alle Golfer bereits aufgebaut und startklar zum Abschlag. Wie bei einem klassischen Golfturnier ist am Ende auch bei der Beach-Trophy der Spieler mit der niedrigsten Schlagzahl der glückliche Sieger.

 

Beach-Cross-Golfer und die, die es im Jahr 2019 werden möchten, können sich per E-Mail an veranstaltung@groemitz.de oder unter 04562 – 256 233 anmelden. Das Start-Package für 12,00 € beinhaltet die Startgebühr, Turniergetränk und Grill-Wurst. Spezielle Cross-Golf-Bälle werden kostenfrei zur Verfügung gestellt, passende Schläger Eisen 9 und Putter können für 2 € / Stück geliehen werden. Da nur eine begrenzte Anzahl von Schlägern vorhanden ist, bitten wir im Vorwege um eine Reservierung.  Treffpunkt und Meldestelle für alle Ambitionierten Golfer ist die Palmeterasse (neben der Strandhalle).

 

Das Turnier beginnt am 10. März um 11.00 Uhr, warm spielen ist bereits ab 10.00 Uhr möglich.

Dann heißt es wieder: Zielen, ausholen & den Ball sicher in Boot oder Strandkorb manövrieren.

Zurück