Internationale Segel-Elite in Grömitz - Grömitz

Internationale Segel-Elite in Grömitz

Internationale Segel-Elite in Grömitz

Am 10. und 11. Juli 2021 fand erneut der Grömitz Super Cup der Internationalen 14-Footer statt: Insgesamt 21 Boote mit 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gingen bei der vom Grömitzer Segel-Club bereits zum 13. Mal ausgerichteten Regatta an den Start. Es wurden 8 Wettfahrten zwischen der Grömitzer Seebrücke und der Hafenmole ausgetragen und die rasanten Trapezjollen mit ihren großen bunten Gennakern boten ein vom Strand aus gut zu beobachtendes, beeindruckendes Bild.

Bei Bedingungen von 10 - 15 Knoten Wind aus westlicher Richtung konnten am Sonnabend die ersten 5 Wettfahrten gesegelt werden. Die drehenden und böigen Winde verlangten den Seglerinnen und Seglern einiges ab. Für Sonntag war Ostwind angesagt: stetiger Wind, aber auch deutlich mehr Welle hat die Besatzungen vor neue Herausforderungen gestellt. Am Ende konnten sich Georg Borkenstein und Eike Dietrich vom Wassersportclub am Wittensee mit insgesamt sechs ersten Plätzen souverän an der Spitze behaupten. Herzlichen Glückwunsch an die beiden Sieger, die in Grömitz keine Unbekannten sind: Bereits 2010, als der Grömitzer Segel-Club die Internationale Deutsche Meisterschaft dieser Bootsklasse ausrichtete, konnten Borkenstein und Dietrich sich ihren ersten von bislang 6 Meistertiteln sichern. Seitdem sind sie Stammgäste beim Supercup in der Lübecker Bucht.

Das Podium wurde komplettiert durch den australischen Steuermann Courtney Mahar vom Perth Dinghy Sailing Club mit seinem Vorschoter Eike Ehrig aus Flensburg, gefolgt von Stephan Heim und Robert Schmidt (Paderborn/Wörthsee). Eike Ehrig wurde 2018 mit seinem Stamm-Steuermann Deutscher Meister. 2019 errangen dann Stephan Heim und Robert Schmidt den Meistertitel. Die amtierenden Titelträger aus 2020, Dennis Gehrlein und Lasse Nielandt, konnten in Grömitz den 4. Platz in diesem hochkarätig besetzten Feld des Supercups erreichen.

Die Teilnehmer vom Grömitzer Segel-Club (GSC) haben sich als gute Gastgeber auf den Plätzen jenseits der 10 eingerichtet und ihren Gästen den Vortritt gelassen. „Die Platzierung ist uns am Ende gar nicht so wichtig. Es ist einfach toll, dass wir so viele wirklich hochkarätige Segler hier zu uns nach Grömitz holen und mit ihnen in unserem herrlichen Revier fahren konnten,” freut sich Oliver Peter vom GSC, der mit seinem Steuermann Björn Frasch einen in diesem starken Umfeld respektablen 12. Platz erreichte.
„Ich bin sehr stolz, dass unser Regattateam auch in Corona-Zeiten so einen attraktiven Wettkampf organisiert hat,” so Martin Brasch, Vorstandsvorsitzender des GSC e.V. „Vor allem, weil es so möglich war, für Grömitz und seine Gäste direkt vom Strand aus diesen hoch attraktiven Sport erlebbar zu machen.” Weitere Regatten und internationale Segelveranstaltungen sind schon in Planung: „Wir freuen uns jetzt schon darauf, im kommenden Jahr wieder den 14. Grömitz Super Cup Int14 & Musto Performance Skiff auszurichten. Für alle Regatta-Interessierten empfehlen wir kurzfristig die Teilnahme an unserer GSC4Sailors-Regatta für Fahrtenyachten mit mehreren Terminen pro Saison; die nächste schon am Samstag, den 17. Juli.” so Martin Brasch.

Über den Grömitzer Segel-Club e.V.
Der Grömitzer Segel-Club (GSC) ist ein familienfreundlicher Segelclub im Herzen der Lübecker Bucht mit einer über 50jährigen Geschichte. Ziel des Vereins ist die Förderung des Segelsports, besonders für den Nachwuchs. Die über 300 Mitglieder aus Grömitz und ganz Deutschland genießen die perfekten Segelbedingungen, die bei nahezu jeder Windrichtung großartige Segelmöglichkeiten bieten. Im Verein finden Familien und Fahrtensegler ebenso eine Heimat wie Regattasegler.
Der GSC weist eine lange Tradition als Regatta-Ausrichter auf, die mit der „Grömitzer Woche“ bereits in den 1960er Jahren begann und über die Ausrichtung diverser Europa- und Weltmeisterschaften bis heute Bestand hat.

Zurück