Poetry-Slam in Grömitz

Mona Harry

Mona Harry Copyright Uwe Lehmann

Poetry-Slam

Mit einer „Liebeserklärung an den Norden“ wurde sie deutschlandweit bekannt – Mona Harry. Sie lebt in Kiel und studiert Kunst und Philosophie in Hamburg. Seit 2011 ist sie auf Poetry-Slam Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs. 2020 erhielt sie im Rahmen des Kunstpreises des Landes Schleswig-Holstein den Förderpreis. Mona legt oft den Finger in die Wunden unserer Zeit, macht Mut, kann aber auch herrlich albern sein und von Märchen im Land der Süßspeisen erzählen. Ihr Talent beschränkt sich nicht auf das Schmieden von Worten für Groß und Klein. Mona Harry zeichnet und malt, sie moderiert, und trotz ihres Erfolgs als Künstlerin studiert sie weiterhin mit großem Engagement, um Kindern später einmal Kunst und Philosophie nahezubringen.

Auch Florian Hacke wird an diesem bunten Abendprogramm teilnehmen und die Zuschauer in seinen Bann ziehen. Hacke absolvierte im Jahr 2004 sein Schauspieldiplom an der HMT Rostock und arbeitete daraufhin acht Jahre als Schauspieler am Theater Lübeck. Er wirkte in über 40 Produktionen mit. Parallel steht er auch für Kino, TV und Werbung vor der Kamera. Florian Hacke schreibt, inszeniert und unterrichtet. 2014 und 2016 ging er längerfristig in Elternzeit für seine beiden Kinder. Währenddessen schrieb er auch seinen ersten Stand-Up Comedy Abend „Hasenkind du stinkst“. 2018 wurde er Landesmeister Schleswig-Holsteins im Poetry-Slam, 2020 gewann er den Publikumspreis bei der St. Ingberter Pfanne.

Acht Jahre nach seinem Erstlingswerk „Hätte ich Deutsch auf Lehramt studiert, wäre das nicht passiert“ hat Björn Högsdal genau das zwar immer noch nicht getan, im Leben vorangekommen ist er aber trotzdem. Er schreibt Punchline-Prosa, kabarettistische Lyrik und Satiren. Die Texte befassen sich mit der Absurdität des Alltäglichen ebenso, wie mit der Alltäglichkeit des Absurden und sind Literatainment, d.h. kurzweilige Literaturperformance mit schwarzem Humor, Bühnentauglichkeit, Unterhaltungsfaktor und hin und wieder auch mit Schockeffekt.

Der Poetry-Slam Abend findet am Samstag, 21.11.2020 in der Gildehalle in Grömitz statt. Der Eintritt beträgt 5€. Der Einlass beginnt um 18:30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Info am Seebrückenvorplatz oder online unter www.groemitz.de/veranstaltungen. Die Abendkasse ist ab 18:15 Uhr geöffnet, sofern noch freie Plätze zur Verfügung stehen.

Zurück