Freiwillige Feuerwehr Grömitz

Von Großfeuer bis Entenküken-Rettung

Das starke Team der Freiwilligen Feuerwehr Grömitz

Als wir die Auffahrt vom Bauhof herunterfahren, öffnet sich das riesige Tor der Feuerwehr. Der Feuerwehrwagen ist blitzeblank geputzt und erstrahlt in seiner ganzen Pracht bei dem aufklarenden Wetter. Ein Déjà-vu überkommt uns. Genau so sah es letzten Sommer aus, als wir den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grömitz einen Besuch abgestattet haben. Nur eben etwas wärmer. 

Diesen aufregenden Tag werden wir so schnell nicht wieder vergessen. Von einer Einsatzübung mit Rauchbombe bis hin zur spektakulären Fahrt mit der Feuerwehrleiter auf 30 Meter wurde uns hier alles geboten. Bei unserem heutigen Bauhof-Besuch waren wir also bereits geübte Überflieger. Nur das Hochklettern der steilen Leiter haben wir dann doch lieber den Profis überlassen. 

 

Feuerwehr Grömitz

Ein starkes Team aus 60 Männern und Frauen

Dass diese 60 Männer und Frauen rund um Ortswehrführer Jacob Revenstorf ein starkes Team sind, stand nach dieser Einsatzübung im Sommer außer Frage. Unsere Neugier war definitiv geweckt und wir wollten mehr über den Alltag der Kameraden erfahren. Im Schatten des Feuerwehrhauses nahm uns Jacob Revenstorf mit in die Welt unserer nächsten Grömitz-Helden: „Kein Einsatz ist wie der andere. Das macht den Dienst in der Feuerwehr so interessant.“ Auch wir hatten bei dem Stichwort Feuerwehr natürlich sofort das Löschen von Bränden im Kopf. Tatsächlich gab es 2019 drei Großbrände vor Grömitz’ Toren zu verzeichnen, denn auch „überörtlich gilt der Leitspruch Gott zu Ehr, dem Nächsten zur Wehr,“ so Revenstorf. Doch was wir an diesem Tag definitiv gelernt haben: Ein aktives Mitglied der Feuerwehr zu sein, bedeutet so viel mehr als bei Feuer auszurücken. In Grömitz reichte das Einsatzspektrum im Jahr 2019 von mehreren Wohnungsbränden sowie dem Brand eines Ferienhauses bis hin zu sturmbedingten Unwettereinsätzen und der Rettung einer hilflosen Entenfamilie auf einem Garagendach.

 

Helden von der Waterkant

Veranstaltungen ohne die Feuerwehr? Undenkbar!

Doch was viele nicht wissen: Auch die Bewachung und damit Sicherung von Veranstaltungen gehört zum Einsatzgebiet der Grömitzer Feuerwehr. „Mehrfach im Jahr unterstützt das junge Team der Grömitzer Feuerwehr tatkräftig den Tourismus- Service Grömitz“, erklärte uns Jacob Revenstorf stolz. „Ob die Absicherung von Feuerwerken und Fackelmärschen oder die Sicherung des alljährlichen Sun-Run – den Tourismus-Service und uns verbindet eine starke Partnerschaft.“ 

Mittlerweile hat auch die Feuerwehr selbst vier große Veranstaltungen im Jahr: Neben dem Winterball, einem Grillabend und dem Bürgervogelschießen ist der Tag der Feuerwehr am Samstag rund um Himmelfahrt (23. Mai 2020) ein absolutes Highlight. Seit 10 Jahren kommen unzählige Teilnehmer mit alten und neuen Feuerwehrfahrzeugen nach Grömitz auf unsere Wiese an der Uferstraße. „Was 10 Jahre zuvor mit 7 Teilnehmern begann, hat sich in den letzten Jahren zu einem der führenden Treffen rund ums Thema Blaulicht in ganz Norddeutschland entwickelt.“  Diesen Tag streichen wir uns ganz dick im Kalender an – das wollen wir auf keinen Fall verpassen. 

Bei diesem Rückblick an den Übungseinsatz und das Interview mit Jacob Revenstorf überkommt uns erneut ein Gefühl der Dankbarkeit. Was wäre unser beschauliches Örtchen bloß ohne sie? So ganz in Gedanken hätten wir fast die Abzweigung zu unserem nächsten Termin verpasst. Wir sind fast da. Direkt am Meer, mit einer wunderbaren Aussicht und einem traumhaften Ambiente. Welche Helden sich wohl hinter diesen Türen verbergen? 

 

Hoch hinaus

Ihr wollt noch mehr unserer Helden kennen lernen?

Von Feuerwehr über die Servicekräfte bis zur DLRG und der DGzRS - wir werfen gemeinsam mit euch einen Blick hinter die Kulissen!